Hilfeleistungssatz

Das Hydraulikaggregat wurde speziell zum Antrieb von hydraulischen Rettungsgeräten entwickelt und auf diese abgestimmt. Das Aggregat PA-2R-05 ist mit Elektromotor und Wechselventil ausgestattet, das bedeutet, Schneidgerät und Spreizer sind betriebsbereit angeschlossen und können im Wechsel eingesetzt werden. Der Elektromotor hat eine Leistung von 1100 Watt /230 V und ist auf einem DIN-Rahmen montiert. Der Ölbehälter enthält 4 l Öl, auf der Doppelschlauchhaspel sind 2×20 m HD-Schlauch aufgewickelt. Der Arbeitsdruck liegt bei 630 bar, der Umschaltdruck bei 160 bar.

Schneidgerät LS 200

Das Schneidgerät LS 200 wurde für die Anwendung durch Feuerwehr und Katastrophenschutzorganisationen entwickelt. Es ist für alle Arten von Rettungs- und Bergungsarbeiten, vornehmlich bei Kraftfahrzeugunfällen einsetzbar. Dabei dient es vor allem zum Schneiden von Tür- und Dachholmen, sowie Scharnieren an den Unfallfahrzeugen, um eingeklemmte Insassen schnell und sicher zu befreien.

Der Zylinder ist aus einer korrosionsbeständiger Leichtmetalllegierung, die Schermesser sind aus gesenkgeschmiedetem Stahl und nachschleifbar. Das Schneidgerät ist geeignet für Unterwassereinsätze bis 40 m Tauchtiefe. Des weiteren enthält es eine Totmannschaltung und die zwei Hydraulikanschlüsse (rot/blau).

Technische Daten
Schneidkraft bis: 392 kn
Rundstahl bis: 30 mm
Maulweite: 122 mm
Abmessungen: 663 x 190 x 163 mm
Gewicht: 11,7 kg

Spreizer LSP 44

Der Spreizer Lukas LSP 44 dient zum Auseinanderspreizen von verklemmten oder deformierten Autotüren oder zum Wegdrücken von Wrackteilen. Er kann allerdings auch zum Zusammendrücken von verschiedenen Materialien oder zum Anheben von Lasten verwendet werden. Mit einem speziellen Kettensatz kann mit dem Spreizer auch gezogen werden, um beispielsweise die Lenksäule eines PKW wegzuziehen, diese Methode zur Rettung eingeklemmter Personen ist jedoch veraltet. Stattdessen kommen heutzutage Rettungszylinder zum Einsatz, wobei der gesamte Motorraum nach vorne weggeklappt wird.

Technische Daten
Öffnungsweite an den Spreizerspitzen: 620 mm
Öffnungsweite an den Ösen (Mitte): 510 mm
Spreizkraft
Beginn Spreizen: 44 kN
Ende Spreizen: 80 kN
Schließkraft
Beginn Schließen: 45 kN
Ende Schließen: 39 kN

Hinweis: Dreht man die Spreizerspitzen um 180 Grad verringert sich die Keilwirkung und vergrößert den Spreizweg um 10 cm.

Rettungszylinder

v.l.n.r.: LZR 12-700, LZR 12-500, LZR 12-300

Rettungszylinder gehören zum Hilfeleistungssatz und werden dazu benutzt, um beispielsweise den vorderen Teil eines verunfallten KFZ wegzudrücken. Sie werden vor allem eingesetzt, wenn die Öffnungsweite des Spreizers nicht mehr ausreicht. In die Öffnung die der jeweils kleinere Zylinder schafft, kann der nächstgrößere eingesetzt werden.

Technische Daten
LZR 12-300 LZR 12-500 LZR 12-700
Kolbenhub: 300 mm 500 mm 700 mm
Hubkraft: 123 kN 123 kN 123 kN
Baulänge ausgef.: 750 mm 1180 mm 1600 mm
Baulänge eingef.: 450 mm 680 mm 900 mm
Abmessungen: 86 x 174 mm 86 x 174 mm 86 x 174 mm
Gewicht: 12,5 kg 17,4 kg 23,0 kg

Abstützlager

Beim Vordrücken des PKW-Vorbaues kann sich der Rettungszylinder frei bis über 90 Grad bewegen, sodass ein anlegen an weiteren Lagern nicht möglich ist.

Weitere Geräte

Glas-Master                                                                                     Federkörner